Jugend

Nachwuchsarbeit bei der Bürgermusik Mäder

Wie beschreibt man den Bürgermusikverein Mäder? Am besten so: Engagierte und begeisterte Musikantinnen und Musikanten zwischen 8 bis 73 Jahren.
Traditionen bewahren und weitergeben, mit genügend Platz für neue Wege und Ideen.

Eine funktionierende Jugendarbeit als Investition in die Zukunft

Im Frühjahr 2014 entschieden sich die Mitglieder des BMV Mäder, mit der Jugendarbeit neue Wege zu beschreiten. Um unseren MusikschülerInnen die bereits ein Jahr ein Instrument lernen, eine Plattform für gemeinsames Musizieren zu bieten, wurden die Mäderer Musig Stöpsl gegründet.

„Für jeden Verein ist der Nachwuchs und eine funktionierende Jugendarbeit überlebenswichtig“, weiß Vereinsobmann Mathias Nicolussi. Er bekommt dabei volle Unterstützung von Jugendreferentin Margrit Hatzel und dem Dirigenten Thomas Halfer. Die enge Zusammenarbeit mit der tonart Musikschule ist ein weiterer Garant zur optimalen Förderung der jungen Musikanten.

In der Gruppe musizieren, Noten lesen und gleichzeitig schauen was der Dirigent will, und dann auch noch die richtigen Töne treffen – das sind große Herausforderungen denen sich die junge MusikantInnen stellen müssen. Neben dem Musikalischen erfahren sie auch den äußerst wichtigen Umgang in einer Gruppe jeden Alters.
Natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Bei Ausflügen, Festen und Übernachtungen im Probelokal entstehen Freundschaften und Zusammenhalt.

Dies Alles macht das Musizieren in einem Verein zu einer wert- und sinnvollen Freizeitbeschäftigung.

Neuzugänge erwünscht

Wir proben jeden Mittwoch von 17.10 bis 18.00 Uhr im Probelokal des BMV Mäder. Wer Interesse hat, bei uns einzusteigen, ist herzlich eingeladen, uns bei einer Probe zu besuchen. Übrigens – die Instrumente werden, so weit möglich, vom BMV Mäder zur Verfügung gestellt.

Natürlich proben wir nicht nur, uns kann man auch hören. Zum Beispiel beim Kinderfunken, dem Sonnenfest oder dem Jahreskonzert der großen Musik.

Kommt vorbei und lernt uns kennen. Wir freuen uns auf euch!